Dr. Florian Voigts

  • Alter: 42
  • Beruf: Physiker
  • aus einer Braunschweiger Familie, aber selbst erst seit 2013 im Westlichen Ringgebiet wohnhaft

Ich bin schon immer ein politisch interessierter Mensch, mein Entschluss mich auch parteipolitisch zu engagieren reifte aber erst 2009, als die damalige Bundesregierung die Einführung der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung für Verkehrsdaten einführen wollte. Die einzige Partei, die für mich glaubwürdig die Verteidigung von Freiheits- und Bürgerrechten vertrat und die sich für mehr Datenschutz, Teilhabe und Transparenz einsetzen wollte, waren die PIRATEN. Seitdem bin ich mit unterschiedlicher Intensität dabei und sehe angesichts der erneuten Versuche von CDU und SPD, trotz entsprechender Urteile des Bundesverfassungsgerichts wieder eine Vorratsdatenspeicherung einführen zu wollen, nach wie vor die dringende Notwendigkeit für PIRATEN in den Parlamenten, als Korrektiv zu Parteien, die sich für Internet und Bürgerrechte weniger interessieren.

Im Rat der Stadt Braunschweig und im Stadtbezirksrats Westliches Ringgebiet möchte ich diese Piratenthemen der ersten Stunde voranbringen. Ich möchte, dass Melderegisterauskünfte für nicht-öffentliche Stellen so restriktiv wie möglich gehandhabt werden, die Videoüberwachung im öffentlichen Raum eingeschränkt wird und dass der BS HotSpot mit Nutzerdatenauswertung nicht weiter gefördert wird, sondern lieber die Freifunker unterstützt werden.

Ansonsten möchte ich evidenzbasierte Politik nah am Menschen machen und mich für bessere Bedingungen für Bus- und Radfahrer, Schüler und Benachteiligte in Braunschweig einsetzen, getreu unserem Motto: Freiheit, Würde, Teilhabe!